Was Ist Hand Romme

Was Ist Hand Romme So spielt man Rommé

Kann ein Spieler alle seine Karten auf einmal auslegen, bevor irgendein anderer Spieler Karten gemeldet hat, ist dies ein. Ein Joker auf der Hand zählt 20 Punkte. Zusatzregeln. Klopfen: Wenn eine Karte auf den Ablagestapel gelegt wird und ein Spieler, der nicht an der Reihe ist, sie. Romme Regeln - Die Spielregeln für das Kartenspiel Romme. Hand-Romme erzielt der Spieler, der ohne vorheriges Auflegen alle Karten auf einmal auf- oder​. Handrommé: Gelingt es einem Spieler, auf einen Schlag seine sämtlichen Karten als Erstmeldung auf den Tisch zu legen, so werden die Punkte der übrigen. Hand Romme kenn ich eh und je immer nur so,das man diesen nur Der Belohnung muss dann sein wenn man Hand Rommee hat= doppel.

Was Ist Hand Romme

Kann ein Spieler alle Karten auf einmal auslegen, bevor ein andere die erste Meldung gemacht hat, so ist dies ein Hand. Die Mindestpunktzahl von vierzig greift. Hand Romme kenn ich eh und je immer nur so,das man diesen nur Der Belohnung muss dann sein wenn man Hand Rommee hat= doppel. Ein Joker auf der Hand zählt 20 Punkte. Zusatzregeln. Klopfen: Wenn eine Karte auf den Ablagestapel gelegt wird und ein Spieler, der nicht an der Reihe ist, sie.

Oft wird auch mit nur vier oder zwei Jokern gespielt. Ziel des Spiels ist es, seine Karten möglichst bald in bestimmte Kombinationen auf den Tisch zu legen.

Eine Kombination muss aus mindestens drei Karten bestehen, und zwar entweder a Karten von gleicher Farbfamilie in lückenloser Reihenfolge Sequenz , oder b gleichwertigen Karten von verschiedener Farbe Satz.

Das As kann also sowohl vor der Zwei als niederste Karte als auch hinter dem König als höchste Karte rangieren.

Gewöhnlich darf die Folge König - As - Zwei nicht ausgelegt werden. Dies muss vor Spielbeginn vereinbart werden. Eine Farbe darf in einem Satz nicht zweimal vorhanden sein.

Es gibt nur Dreier- und Vierersätze. Nach ihm macht es der nächste Spieler genauso und dann reihum einer nach dem anderen. Jeder Spieler darf dabei entweder die zuvor abgeworfene Karte seines Vordermannes nehmen, wenn sie ihm passt oder statt dessen eine verdeckte Karte vom Abhebestapel.

Und er muss in jedem Falle wieder eine Karte abwerfen. Gelegentlich wird erschwerend vereinbart, dass man die abgelegte Karte des Vordermannes nur aufnehmen darf, wenn man sie sofort zu einer Meldung auslegen kann.

Hat ein Spieler eine Sequenz oder einen Satz auf der Hand, dessen Karten zusammen wenigstens 40 Augen zählen, so darf er sie als Erstmeldung offen auf den Tisch legen.

Die Karten haben dabei folgende Werte : Das As zählt 1 oder 11, je nachdem, ob es vor der Zwei oder hinter dem König liegt.

Die Schallmauer von 40 Augen gilt nur für die Erstmeldung. Wer sie hinter sich hat, darf auch Sätze und Sequenzen von geringerem Wert auslegen oder sogar passende einzelne Karten an vorhandene Meldungen anlegen, nicht nur bei sich, sondern auch bei seinen Gegnern.

Gewinner ist, wer alle seine Karten bis auf eine ablegen konnte. Diese letzte Karte wirft er nun ab und meldet "Romme".

Eine Besonderheit ist das sogenannte Handromme. Überlicherweise werden mehrere Partien gespielt. Bei Handromme, werden die Punkte noch dazu verdoppelt.

Folgende Sonderregeln , die nicht zu den Standard-Spielregeln zählen sind regional unterschiedlich mehr oder weniger verbreitet: - Joker suchen: Vor Spielbeginn darf der Spieler rechts oder links den Stapel in beliebiger Höhe abheben und umdrehen.

Befindet sich unter den nun 3 obersten Karten ein Joker, darf er ihn in seine Hand aufnehmen. Necessary cookies are absolutely essential for the website to function properly.

This category only includes cookies that ensures basic functionalities and security features of the website. These cookies do not store any personal information.

Any cookies that may not be particularly necessary for the website to function and is used specifically to collect user personal data via analytics, ads, other embedded contents are termed as non-necessary cookies.

It is mandatory to procure user consent prior to running these cookies on your website. Zum Inhalt springen. This website uses cookies to improve your experience.

We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Out of these cookies, the cookies that are categorized as necessary are stored on your browser as they are essential for the working of basic functionalities of the website.

We also use third-party cookies that help us analyze and understand how you use this website. These cookies will be stored in your browser only with your consent.

You also have the option to opt-out of these cookies. But opting out of some of these cookies may have an effect on your browsing experience.

Notwendig immer aktiv.

Was Ist Hand Romme Rommé spielen lernen

Alte Regel. Eine Folge, auch Sequenz genannt, besteht folglich aus drei oder mehr aufeinanderfolgender Karten der gleichen Farbe. Ich habe hier gelesen, dass auch andere den Spiele Laufen hegen — Beweisen kann ich es nicht. Click at this page könnte ja auch hier so sein, dass man diese Variante in seinen Einstellungen wählen kann. Als Ziel für die höchsten Minuspunkte eignet sich die In der Mitte wurden bereits in Reihen 6,7,8,9,10 kreuz und 10,10,10,10 alle Farben gelegt. Gerherd Hans-Peter Schmitt

Was Ist Hand Romme Video

Romme ist ein Legespiel, es endet, sobald ein Spieler alle seine Karten von der Hand abgespielt hat. Dazu werden Reihen auf dem Tisch gebildet, bei denen. Kann ein Spieler alle Karten auf einmal auslegen, bevor ein andere die erste Meldung gemacht hat, so ist dies ein Hand. Die Mindestpunktzahl von vierzig greift. Romme - Spielregeln und Kartenwerk. Nehmen Sie ein 55er-Kartenblatt zur Hand und mischen Sie es gut durch. Achten Sie darauf, dass die. Dann werden die Punktwerte der übrigen Spieler ermittelt: Jeder addiert die Zahlenwerte der Karten, die er noch auf der Hand hält und notiert diese als Minuswert. Bube; Dame; König. Ziel des Spiels. Ziel eines jeden Rommé Spiels besteht darin, alle Karten auf der Hand los zu werden. Hierfür lassen. Ich finde die neuen Regeln einfach schöner, so wird Handromme auch in Natura gespielt. Oder aber die Spieler könnten KontoГјbersicht, dass der Ablagestapel nur einmal wieder verwendet wird und das Spiel endet, wenn der Stapel verdeckter Karten zum zweiten Mal aufgebraucht wurde. Loreen Neumann Zusätzlich muss der Spieler 2 Karten vom Kartenstapel nehmen. Simone Alternativ könnte man beide Regel als extra Regel anbieten. Https://dietsthatwork.co/serisses-online-casino/beste-spielothek-in-lens-finden.php wäre wieder für die alte Regelung. Optionale Hausregeln. Continue reading Hausner Leider fand ich hierzu nicht die Möglichkeit. Dabei darf jemand, der nicht an der Reihe ist, auf den Tisch klopfen, wenn eine Karte abgelegt wird, die ihm passt. Die Spieler sehen sich ihre Karten an und sortieren sie.

Also bringt die ganze Umfrage nichts wenn man eh nur neue Regel ankreuzen kann. Bitte stimme in dem Fall ggf.

Die Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen. Hallo, ich finde die neue Version besser und trotzdem reizt mich die alte.

Die alte Regel wieder! Keine Spannung mehr da. Keiner will seine Chipse riskieren. Ich finde die alte Regelung besser.

Jetzt wird meist schnell ausgelegt und ein sammeln lohnt nicht mehr. Mit der alten regel war es spannender. Also ich finde die neue Regel bessers.

Es sollte auch erst mit 40 Punkten ausgelekt werden können. Es sollte jeder einmal eine Karte ziehen können, bevor ausgelegt wird.

Ich finde die neue Regelung besser, weil sich hier zu viele spezialisieren und abzocken. Meine Auswahl: alte Regel.

Neue Regel ja aber erst nach der 1. Somit wären die Chancen für alle Spieler ungefähr gleich. Momentan ruht sich der Handspieler auf seinen Punkten aus und die anderen haben keine Chance mehr aufzuholen.

Allerdings ist das Umfragetool nicht von uns, wir haben es extern zugekauft. Wir werden mal nach Alternativen schauen, wenn diese Umfragesoftware wirklich nicht wie gewünscht funktioniert.

Hi, ich kenne SurveyMonkey — Ihr müsst über die Email Adressen abstimmen lassen und nicht offen über die site, wie jetzt. Ich bin für die neue Regel, es wird gespielt und nicht gesammelt.

Vielleicht noch eine Erweiterung der Regel, in der ersten Runde ist das rauslegen nur erlaubt, wenn man Hand macht, anderenfalls nicht.

Okay… Meine Meinung ist nicht erwünscht, denn mein Kommentar wurde als bereits vorhanden abgewatscht. Was er nicht war, denn ich hatte ja keinen geschrieben.

Die alte Regel als spannender zu bezeichnen, ist ja totaler Quatsch. Das mag denen so gehen, die sich in einem Wettbewerb um die höchste Punktzahl wähnen, aber nicht denen, die einfach mit dem Spielgewinn zufrieden sind.

Allerdings sollte es das als Spieloption geben. Es gibt ja auch Spiele ohne Joker, was mir nicht zusagt — trotzdem lasse ich mich ab und zu darauf ein.

Wer immer auf Handromme spielt, verliert auch immer. Wer immer als erster auslegt, ebenfalls.

Es kommt darauf an, von Spiel zu Spiel die jeweils richtige Entscheidung zu treffen. Diese taktische Möglichkeit habt ihr mit der neuen Regel kaputtgemacht.

Jetzt ist es nur noch ein reines Glücksspiel, da kann ich auch Mau mau spielen. Schade, werde mir ne andere Plattform suchen.

Moin, möchte mich gerne für die Beibehaltung der alten Regel aussprechen. Mit einer vollen Hand zu verlieren kann reichlich teuer sein.

Ich kenne beim normalen Kartenspiel Handromme und es zählte nur dann doppelt, wenn noch keiner ausgelegt hatte.

Konnten auch Hand machen, wenn keine 30 oder 40 Punkte zum auslegen da waren. Aber alle Karten ablegen oder anlegen konnte.

Die neue Regel ist die gerechtere und bessere Regelung. Fand das vorher öde mit 2 Sammlern am Tisch zu spielen, da kannst du nix machen.

Habe aber auch das Gefühl, dass die Mitglieder Zahler die besseren Karten bekommen. Manche bekommen gleich 5 Joker und da ist Hand immer schnell drin.

Ich habe hier gelesen, dass auch andere den Verdacht hegen — Beweisen kann ich es nicht. Finde auch, dass ich einstellen können muss Klopfen.

Also diese Regelung lassen bitte!! So sehe ich das auch. Neue Spieler werden hochgepuscht und Spieler,die eine höhere Wertung haben,als man selbst ebenfalls.

Man hat kaum eine Chance überhaupt zugewinnen. Die derzeitige Regelung ist gut und fair. Wenn ich Handromme spielen will, dann mache ich das, unabhängig davon, ob jemanden schon ausgelegt hat.

Wesentlich hierbei ist das man das Spiel beendet. Auch das bringt je nach dem Grad der Auslegung der anderen Mitspieler viel oder etwas weniger Punkte.

Diese Chance hat immer jeder. Die Vertreter der alten Regelung können einen eigenen Tisch machen und dann dort spielen, unabhängig von deren Strategien.

Fazit: die aktuelle Regelung bei behalten. Viel Problematischer sind die ständigen Serverabbrüche und die Entscheidungen des Systems, die ich in fast allen Fällen anders getroffen hätte.

Ich sammle auch. Aber nicht um unbedingt Hand Rommee zu machen. Die meisten Spiele werden durch anlegen gewonnen.

Je weniger Karten ich raus lege,desto geringer die Chance anzulegen. Mich kotzts sooo an, ständig macht der Mitspieler jetzt in der 1.

Oder 2. Runde Hand und dann hat man einfach keine Chance mehr. Das ist nicht nur gäähnend langweilig, sondern auch extrem frustrierend!!!!!

Hi ich habe seit ca 3 Jahren meist täglich gespielt seit der neuen Regel fehlt dem Spiel jede Würze , es ist kaum möglich noch zu Punkten und wenn man einmal ins Minus fällt schafft man es kaum wieder raus.

Um das mal vom taktischen Aspekt zu betrachten so finde ich die neue Regelung voll in Ordnung—spielt doch mal real…da gibbet auch net 2x Handspiele sondern nur ein mal—wer nun gerne in jeder Runde Handspiel spielen möchte…mmh dann sollte doch die möglichkeit gegeben werden dies insbesonders ein zu stellen—wie es ja auch in anderen Runden möglich ist—ERGO…bitte weiter so,lasst uns doch bitte die möglichkeit selbst zu entscheiden ob wir in jeder Runde Handspiel oder individuell das Handspiel betreiben—denkt mal drüber nach—Danke für Eure Aufmerksamkeit.

Finde die neue Regelung besser da jetzt endlich wieder gespielt und nicht nur Karten gebunkert werden.

Ich habe ne Weile nicht mehr gespielt und mich schon gewundert warum im Gegensatz zu früher jetzt alle sofort rauslegen sobald sie 30 Punkte haben.

Finde die neue Regelung absolut nicht gut. Macht das Spiel langweilig. Die Umfrage könnt ihr euch schenken. Somit wird jegliche Chance seine Minuspunkte wieder aufzuholen,sofort im Keim erstickt und man verliert ein Spiel nach dem nächsten und damit natürlich auch seine Münzen.

Die Frage ob das fair zugeht braucht man sich hier nicht zu stellen. Das finde ich sehr schade.

Die neue Regelung is tgut,Und bei der Kartenverteilung hier ist es eh egal. Als Spieler mit weniger Punkten ,kannst Du gegen stärkere kaum gewinnen,zudem viele von ihnen auf Hand gehen.

Ob das alles hier so rechtens,wage ich eh zu bezweifeln. Und im realen Romme zählt Hand nur,wenn noch nicht ausgelegt wurde.

Wie wäre es mit zwei variablen Tischen? Der eine nach der alten, der andere nach der neuen Variante. So kann jeder das Spielen, das er favorisiert.

Mit der neuen Regel ist viel Spannung weg, da nach einem Handromme in der 1. Das ist dann wirklich langweilig. Wenn nur eine Variante geht, bevorzuge ich die alte Regel.

Ich möchte die neue Regelung. Nehmt euch mal ein altes Regelwerk von einem alten Kartenspiel zur Hand.

Ein Handromme habe ich in die Hand bekommen. Wenn sich jeder die Regeln ändern kann wie er will, kann er ja.

Aber die Grundregeln sollten nach alten Reglement eingehalten werden. Was ist denn da los? Wenn ich mich für die alte Regelung entscheide, springt es beim Abschicken automatisch auf die neue Regelung?

Ich finde die neue Regelung gut besser als die alte, weil es mehr Bewegung auf dem Tisch erzeugt. Damit wäre wohl allen geholfen.

Ich bin auch dafür, es sollte eine Entscheidung möglich sein, ob mit oder ohne Handromme gespielt wird. Wer unbedingt den Kick braucht, zu sammeln bis Handromme geht, der sollte sich seine Spieler dafür aussuchen können.

Die anderen spielen die entspanntere neue Methode. Ich finde die neue Regelung deutlich besser! Hand Romme komplett abschaffen.

Das zerstört jedes Spiel und jede gute Laune. Das macht Agressiv. Aber anscheinend hat hier jede seine eigenen Regeln?

Besser wäre die zugzeit um die Hälfte zu kürzen. Da kann man zwischen durch ja zum Friseur gehen so lang brauchen manche. Ich bin ganz klar für die neue Regelung.

Dann wird gespielt und nicht auf Teufel komm raus auf Hand spekuliert. Die alte Hand-Regel kann ja als Sonderregelung in die möglichen Optionen mit aufgenommen werden!!!

Dann haben die, die alte Hand-Regel möchten, die Möglichkeit nach ihren Regeln zu spielen! Ist das Verarsche?? Ich war stink sauer und wollte direkt aus dem Spiel aussteigen.

Leider fand ich hierzu nicht die Möglichkeit. Macht bitte nur die neue Regel, sonst werde ich mir ein anderes Spiel als Romme aussuchen.

Eigentlich schade. Moin, ich bin für die alte Regel. Ich bezahle Permium um mir die Sondertische zusammen zu stellen. Ich bin für die neue Regelung, das Karten gesammel immer um nur hand zu machen nervt einfach nur noch.

Ich kenn das Spiel eigentlich das man nur mit vollen 30 rauskommen kann und nicht z. Ich finde die neue Regel am besten.

Darüber hinaus solle man erst dann abgelegte Karten aufnehmen dürfen, wenn man bereits eine Meldung gemacht hat. Es ist frustrierend wenn beim ersten Spiel direkt einer Handromme macht.

Dann möchte ich am liebsten gar nicht mehr weiter spielen. Hier geht es doch nur darum die Punktzahl in die Höhe zu treiben.

Es ist doch viel schöner mit einem passenden Blatt ein schnelles Aus zu schaffen, dann bekommt man doch auch genügend Punkte.

Und das auf ehrliche Art. Hallo, bin ein leidenschaftlicher Rommespieler finde nur, egal welche Regel in Zukunft gelten soll, es wird so oder so meist auf Hand gespielt.

Um das abzuändern wäre es meiner Meinung nach sinnvoll, die Regeln so zu ändern, dass 40 am Stück ausgelegt werden müssen um raus zu kommen.

Macht ein Hand wesentlich schwieriger und das Spiel viel interessanter. Es könnte ja auch hier so sein, dass man diese Variante in seinen Einstellungen wählen kann.

Die neue Regelung ist viel besser. Endlich wird wieder gespielt. Ich finde es so wie es jetzt ist richtig.

Ich bin für die neue Regel. Vorher war es so langweilig, als Spiel konnte man das nicht bezeichnen, jeder wollte nur noch Hand-Romme machen.

Jetzt finde ich persönlich es spannender und Hand-Romme gibt es immer noch. Strategisch Spielen muss man jetzt auch. Das ist bedeutend besser geworden.

Ich finde neue Regeln besser weil spiele nach der Regel schon seit 30 Jahren und mit der neuen Regel kann mann auch es wunder bar schaffen habe es selber heute 5 mal geschafft ohne Probleme man muss nur wissen wie man es macht und man braucht so mehr Geschick zu gewinnen und nicht sammeln bis der Arzt kommt so macht das Spiel doch mehr spass auch wenn man dann.

Viellicht liegt es aber auch nur daran, dass ich das lästige Kartengesammel einfach Leid bin…wo ist da die Spannung?

Das Argument, dass nach der neuen Regel ein Handromme in der ersten Hand unweigerlich zum Verlieren des Spiels führt, hinkt, da dies auch bei der alten Regel eine häufige Praxis war.

Abgesehen davon an alle Traditionalisten : ein guter Spieler kann mit jeder Regel ob nun alt oder neu — wobei die neue deutlich mehr Strategie erfordert, als schnödes Sammeln.

NEUE Regel! Hier sind zu viele Asis unterwegs, die nur auf Hand spielen, d. Dies ist nicht im Interesse des Spiels. Das ewige Sammeln von manchen Spielern hatte mir auch nicht gefallen.

Klaro die alte!! Alte Regel bitte? Handsammeln macht das Spiel extrem langweilig und unattraktiv.

Schon klar…und wenn im ersten Spiel eine gute Punktzahl herauskommt, haste absolut keine Chance mehr uu gewinnen.

Was soll denn das dann noch für ein Spiel sein? Es wird runtergelegt sobald man kann, keine Strategie mehr.

Das kann jeder 4 Jährige. Unbedingt wieder die alten Regeln. Spiele seit den neuen Regeln nicht mehr so gerne und nicht mehr so oft.

Ich finde man sollte das in den Tischoptionen festlegen können. Mir fehlt von Anfang an eigentlich die Option, in der es nur auf Hand gespielt wird.

Sowas wäre optimal meiner Meinung nach. Und wenn keine dieser Optionen gewählt wird, dann die neue Regel anwenden. Das sollte aber auch für Nicht-Premium Mitglieder möglich sein, die Option auszuwählen?

So wie es jetzt ist, ist der der Hand hatte immer der Depp, da viele den Tisch verlassen und man net die Chips voll bekommt, sondern nur anteilig nach gespielten Runden.

Hier macht nur Rommee-Palast ein Plus. Alte Regel war viel besser, die neue Regel finde ich sowas von Sch…..

Habe früher auch Chips gekauft, seit der neuen Regel mache ich das nicht mehr, sollte es so bleiben, werden die Chips leer gespielt und das wars dann für mich.

Genau das ist das Problem an der Sache. Ich finde die neue Regel an sich gut, nur wenn man einfach Runden sammeln möchte und der andere Glück hat und Hand legt, dann ist absitzen angesagt.

Und leider springt die neue Regel nicht bei jedem an, gibt immer noch viele, die dann warten bis sie Hand machen können, obwohl ein Part schon ausgelegt hat.

Schwierige Sache, da eine gute Lösung zu finden, aber wäre auch wichtig, genau diese Sonderregel auch für Nicht-Premium-Mitglieder möglich zu machen.

Ganz ehrlich. So lange man die 30 Punkte irgendwie zusammenstückeln kann, reden wir hier nicht von Rommee. Da kann ich mir nicht irgendwas zusammen puzzeln.

Wenn die Standard Tische nur 3 Runden spielen und dann einer noch ne Hand legt, hat es sich eh erledigt.

Meine Meinung. Indem der Gegenspieler sofort rauskommt macht dieser einem es unmöglich zu punkten die alten Regeln in verbesserter Form z.

Das der der Handromme gemacht hat erst mit rauskommen darf. Dann verhindert man das derjenige einem das Spiel kaputt macht.

Ich bin am Smartphone und die Umfrage lässt Sich trotz mehrfachem neu Laden der Seite nicht durchführen. Wenn manche nicht schon die Karten so vom Computer gegeben bekommen, das sie gleich Hand-Rommee machen und man dann nicht mehr rankommt.

Eigentlich wäre ich für einen erweiterten Mix. Auslegen erst ab 40 Punkten, Hand ist immer möglich, zählt aber nur als Hand, wenn nichts angelegt oder ausgetauscht wird.

Neue Regel…. Ich finde die neue Regel des Handrommes gut, da es auch beim Kartenspiel so gehandhabt wird. Allerdings würde ich die 40 Punkte am Stück auslegen Regel dazu noch bevorzugen.

Macht einer in der ersten Runde einen Hand, kommt man nicht mehr hinterher und das macht das spielen für mich langweilig.

Ich habe vorher mehr gespielt, so wie jetzt fehlt einfach der Kick dahinter. Bitte wieder die alte Regelung.

Wie oft habe ich es schon erlebt, dass einer gerade 30 hat und auslegt, nur um ein Hand-Rommee zu vermeiden. Das ist langweilig.

Jetzt wird gleich ausgelegt nur um Hands zu vermeiden. Wer nicht verlieren kann sollte einfach nicht spielen. Die neue Regelung macht das Spiel extrem langweilig.

Macht einer in der 1. Runde Handrommee, spielt man drei Runden ohne jegliche Chance. Und was bitte hat es mit Strategie zu tun, ab und zu eine Karte beim Gegner anzulegen.

Ich halte deine Aussage für Unsinn. Klar ist nur eines, der Druck ist in beiden Varianten extrem hoch.

Bitte die alte Regel wieder einführen. Oder alternativ, dass VIPs Tische eröffnen können, an denen zwischen beiden Regeln gewählt werden kann.

Es ist ein Spiel, das die noch vorhandenen Gehirnzellen trainieren soll und nicht nur daran denken: wie lege ich ganz schnell Hand und bekomme doppelte Punkte.

Und eines vergesst ihr alle… Spielen soll Spass machen, das Leben ist Ernst genug. Danach wechselt das Geben nach jedem Spiel im Uhrzeigersinn.

Der Geber mischt die Karten nochmals nach und lässt seinen rechten Nachbarn abheben. Vielfach gilt die Regel, dass ein Spieler, wenn er beim Abheben einen Joker findet, diesen behalten rauben , nicht zu verwechseln mit dem Austauschen eines Jokers darf.

Die Karten werden verdeckt einzeln im Uhrzeigersinn gegeben, jeder Spieler erhält dreizehn Karten, der Geber nimmt sich selbst vierzehn.

Der Geber ist als erster Spieler am Zug. Danach ist der Spieler zu seiner Linken an der Reihe. Danach darf ein Spieler Karten melden, und er beendet seinen Zug, indem er eine Karte offen auf dem Abwurfstapel ablegt.

Manchmal wird so gespielt, dass ein Spieler nur dann die oberste Karte des Abwurfstapels aufnehmen darf, wenn er sie sofort in einer Meldung auslegt, sei es, dass er die Karte für seine Erstmeldung verwendet — in diesem Fall zählt sie für das Erreichen der erforderlichen 40 Punkte s.

Für das erstmalige Auslegen müssen die insgesamt gemeldeten Karten einen Wert von mindestens 40 Punkten siehe aber Varianten aufweisen.

Hat ein Spieler seine Erstmeldung ausgelegt, so darf er, wenn er am Zuge ist, jederzeit weitere Figuren auslegen; der Punktewert ist nur bei der Erstmeldung von Belang, bei Folgemeldungen jedoch nicht mehr.

Hat ein Spieler seine Erstmeldung ausgelegt, so darf er, wenn er am Zuge ist, jederzeit weitere Einzelkarten an bereits ausgelegte Figuren anlegen; es spielt dabei keine Rolle, ob die ausgelegte Figur vom betreffenden Spieler selbst oder einem seiner Gegner gemeldet wurde.

Der Joker muss sofort wieder in einer neuen Meldung ausgelegt werden und darf nicht in das eigene Blatt aufgenommen werden.

Das Austauschen eines Jokers ist erst nach Auslage der Erstmeldung erlaubt. Die Regeln des Deutschen Skatverbandes sind in diesem Punkt strenger: diesen zufolge gilt, dass ein Joker in einem Satz erst dann ausgetauscht werden darf, wenn der Satz mit vier Karten gleichen Ranges komplettiert wird.

Alle übrigen Spieler erhalten so viele Schlechtpunkte wie sie noch an Augen in der Hand halten. Will der Spieler, der dran ist, die Karte nicht haben, so kann die Karte genommen werden.

Zusätzlich muss der Spieler 2 Karten vom Kartenstapel nehmen. Die Minuspunkte der übrigen Spieler werden verdoppelt. Was passiert, wenn man Handromme sagt und es beim Ablegen bemerkt, dass es kein Handrommee ist.

Bekommt der Spieler dann alle Kartenaugen aufgeschrieben? Hallo, wenn ich alle Karten einer Farbe ausgelegt habe Bube liegt als erstes Kann dann der nächste Spieler links neben den Buben wieder mit der 10 beginnen?!?

Darf ich wenn ich mit 30 bzw 40 Punkten rausgelegt habe den kompletten offenen Stapel aufnehmen? Hallo, ich habe mal eine Frage, bei Rommehand muss man Hand ansagen und geht das nur bei der ersten Runde Oder auch wärend des Spiels z.

LG Ute Rozhe. Um was für ein Deck handelt es sich bei den abgebildeten Karten? Ich finde die Karten super. Wo kann ich die kaufen?

In der Mitte wurden bereits in Reihen 6,7,8,9,10 kreuz und 10,10,10,10 alle Farben gelegt. Man selbst hat noch eine 10 z.

Dürfte man sich zwei 10ner aus der Mitte nehmen, sie zu einer neuen Reihe vereinigen, die letzte Karte auf den Ablagestapel werfen und somit gewinnen?

Sozusagen wie bei der Brettspielmethode Romekup o. Konnte wunderbar meine verstaubtes Wissen über Romme auffrischen und meiner Tochter das Spiel beibringen.

Bei mir ist der Ablegewert 41 und man kann erst ab der 2. Runde auslegen. Den Stapel kann man auch erst nehmen wenn man ausgelegt hat.

Wie schon gesagt um den Grundstamm der Regeln ranken sich viele eigene Abänderungen. Nein, das geht nicht. Wenn die Karten so rausgelegt wurden, dann müssen sie auch so liegen bleiben und dürfen nicht auseinander gerissen werden.

Sehr gut beschrieben des Beitrags.

Die alte Regel wieder! Noch schlimmer wenn einer aussteigt und der Computer übernimmt. Bianca Müller Das der der Handromme gemacht hat erst mit rauskommen darf. Ich war stink sauer und wollte in Beste finden Spielothek Terpt aus dem Spiel aussteigen. Melanie Berg Was Ist Hand Romme

Was Ist Hand Romme Video

Diese unterste Grenze kann auch auf neun Augen oder mehr erhöht werden. Nicole Schilkowsky Evelyn Wagner Die alte Hand-Regel kann ja als Sonderregelung in die möglichen Optionen mit aufgenommen werden!!! Wer unbedingt den Kick braucht zu apologise, Deal Or No Deal Online are bis Handromme geht, der sollte sich seine Spieler dafür aussuchen. Also bitte wieder auf Anfang und den Spielern die Möglichkeit einräumen eigene Tische ohne handromme selbst zu schaffen in dem sie die Regeln anpassen können. Da es so auch normal gespielt wird. Diese taktische Möglichkeit habt ihr mit der neuen Regel kaputtgemacht. Gespielt wird mit zweimal 52 Blatt und dazu sechs Joker, die im Spielverlauf beliebig eingesetzt werden können. Die neue Regel macht das Spiel here Anastasia Udo Bandusch Hallo Mats, verwendest du ein iPad für die Abstimmung? Fawkes Ebenso darf man einen bereits abgelegten Joker durch eine passende Karte in einer beliebigen, abgelegten Reihe tauschen und dafür den Joker in die eigene Hand aufnehmen. Ich bin auch dafür, es sollte eine Entscheidung möglich sein, ob mit oder ohne Handromme gespielt wird. Joker in der Reihe, bspw. Bei erweiteten Sätzen sind auch mehrere Karten gleicher Farbe in einem Satz möglich z. Ratsam ist ein neueres Kartenspielda ein abgegriffenes Continue reading den Gegnern die Joker gut erkennen lässt. Ich möchte die alte Regelung. Man selbst hat noch eine 10 z. Ilona Bloehe

2 thoughts on “Was Ist Hand Romme

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *